Bautagebuch

Ein mehr oder minder regelmäßig geführtes Tagebuch über unseren Weg zum Eigenheim

Gedämmter Turmerker

Tschüß Baugrube!

Diese Woche geht es erstmal nicht weiter Richtung Himmel. Stattdessen war es an der Zeit, die Baugrube wieder anzufüllen. Bevor der Keller nun für alle Ewigkeiten im Erdreich verschwindet, gehört er allerdings noch gut eingepackt.

Fehlt nur noch die Treppe ...

Ein Keller wächst heran

Seit heute wächst unser Haus auch in die Höhe. Kelleraußenwände Die Handwerker von Viebrockhaus haben zunächst die Außenschalung der Kellerwände aufgestellt. Das waren Fertigteile, in die später die eigentliche Kellerwand eingegossen wird. Das ganze nennt sich dann “Weiße Wanne” und ist im Kern ein durchgängiges Gebilde aus Beton ohne Nahtstellen. Wir kannten bisher nur die…

Ganz schön schräg!

Treppen oder abstrakte Kunst?

Gerade staunten wir nicht schlecht, als wir schon von weitem Treppen sehen konnten. Zwei Stück, und zwar schräg gelegt an der Boardsteinkante. Das hatte aus der Entfernung schon ein wenig was von abstrakter Kunst. Eigentlich wollten wir nachsehen, ob schon mit den Kelleraußenwänden begonnen wurde. Die gab es zwar noch nicht, aber dafür eben zwei Treppen…

Mittwoch geht es weiter mit den Wänden.

Eine Kellerbodenplatte in Frischhaltefolie

Nachdem letzte Woche die Baugrube ausgehoben wurde, ging es Montag morgen in aller Frühe mit der Kellerbodenplatte los. Viebrockhaus ist uns mal wieder zuvor gekommen, als wir um 7.30 Uhr an der Baustelle eintrafen. Die Jungs waren bereits dabei, die Außenschalung aufzubauen. Herr Löhden, unser Bauleiter, war auch vor Ort.

IMG_1945

Das große Buddeln

“In Kalenderwoche 31 wird die Baugrube ausgehoben”. Mit diesen Worten verabschiedete sich unser Bauleiter vor gut zwei Wochen in die Betriebsferien. Nur an welchem Tag genau, das stand damals leider noch nicht fest.

IMG_1928

Der erste Spatenstich

Den ersten Spatenstich wollten wir uns natürlich nicht nehmen lassen, bevor es nächste Woche richtig los geht. Also Spaten eingepackt, ab zum Grundstück.

Fast fertig, nur noch wenige Schrauben ...

Ein provisorischer Zaun

Nachdem wir vor einer Weile die Hecke am Grundstücksende beseitigt haben, sollte für die Bauzeit ein provisorischer, aber undurchlässiger Zaun an deren Stelle rücken. Zwingend nötig wäre das nicht, aber wir würden gerne vermeiden, dass Aushub, Bauschutt oder sonstiger Unrat auf das Nachbargrundstück gelangt. Später soll an dessen Stelle mal ein vernünftiger Zaun, den wir aber derzeit noch nicht setzen können, da das Grundstück noch etwas begradigt werden soll und außerdem immer die Gefahr besteht, dass er beim Bau beschädigt wird.

Das Classico 200 als Modellhaus

Unser Zuhausehaus: “Classico 200″ (Erkervariante)

Vor lauter Tagebuchschreiben haben wir doch bisher glatt vergessen zu beschreiben, was wir denn eigentlich bauen (lassen). Danke an Anja, die uns darauf aufmerksam gemacht hat. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Tagebuch scheinbar auch ein paar “fremde” Leser erreichen und diesen unsere Erfahrungen mit Viebrockhaus vielleicht etwas weiterhelfen. Entschieden haben wir uns für…

strom

Papierkram für die Versorger

Heute haben wir den Antrag auf Netzanschluss für die Telekom in die Post geworfen und damit den letzten Versorger mit ins Boot geholt. Die Anträge auf Stromversorgung und Trinkwasseranschluss unseres Versorgers enwor gingen einige Tage früher raus und die Auftragsbestätigungen liegen auch schon vor. Das sind übrigens gleich mal Kosten in Höhe von einigen Tausend…

IMG_1864

Ab durch die Hecke

Hecken sind ja grundsätzlich nett anzusehen und sicher nicht die schlechteste Lösung einer Grundstücksbegrenzung … wenn sie regelmäßig gepflegt werden. Das Monstrum auf unserer hinteren Grundstücksgrenze würden wir eher mehr als Hecke bezeichnen würden, da sie an vielen Stellen schon die Ausmaße kleinerer Bäume angenommen hat.

Unser vorläufiges "Türschild"

Das erste Treffen mit dem Bauleiter

Nachdem nun längere Zeit nichts mehr passiert ist, was man nicht auch vom Schreibtisch aus hätte erledigen können, gab es heute nochmal etwas greifbares. Wir trafen uns um 15.00 Uhr mit unserem Bauleiter Herr Löhden von Viebrockhaus West am Grundstück, um uns zum einen mal kennenzulernen und zum anderen natürlich das Haus abzustecken und das…

Unsere grüne Wiese

Unsere Grüne Wiese!

Seit heute ist es amtlich: wir stehen als Grundstückseigentümer im Grundbuch der Stadt Würselen Zwar ist der Kauf schon eine Weile her, aber die Behördenuhren ticken bekanntlich etwas langsamer. Jetzt dürfen wir 482m² grüne Wiese, einen großen Buchenbaum, einen Maschendrahtzaun und einiges an Gestrüpp unser Eigen nennen. Zum Grundstück gehört außerdem eine sehr nette Nachbarschaft,…

Unser Bauherren-Starterset von Bauhaus

Bauhaus mag Bauherren: Die PLUS Card

Als Bauherr läuft man ja mal öfter in den Baumarkt, selbst mit Viebrockhaus als Bauträger. Vom Bauhaus in Würselen waren wir ohnehin schon angetan, und nun sind wir es noch mehr: Bauhaus bietet für Bauherren ein kleines Präsent an, bestehend aus ein paar nützlichen Utensilien und einigen Gutscheinen. Wir sind darauf gestoßen, als wir (zugegeben…

haus-brand

Wer den Schaden hat … war hoffentlich gut versichert

Man wünscht es keinem, schon gar nicht einem selbst. Aber Unfälle passieren nun mal und sind bei weitem wahrscheinlicher als ein Sechser im Lotto.
Jetzt kann man sich ja gegen so ziemlich alles versichern. Aber was ist sinnvoll in Anbetracht eines Bauvorhabens? Eigentlich gilt das gleiche, wie bei jeder anderen Versicherung: man versichert sich gegen diejenigen Schäden, die einen ruinieren würden.

Übergabegespräch

Übergabegespräch mit Frau Ehlen

Heute fand das Übergabegespräch mit Frau Ehlen (Viebrockhaus West) statt. Das ist schon ein besonderer Termin! Warum? Weil anschließend die Bestellung aller Materialien erfolgt, d.h. es gibt so gut wie keinen Spielraum mehr für weitere Änderungen. Das System Viebrockhaus funktioniert nicht zuletzt wegen der ausgeklügelten Logistik so gut. Änderungen nahe am Baubeginn wären dabei sehr hinderlich. Zu diesem Termin sollte man sich also wirklich sicher sein, dass das Haus den eigenen Vorstellungen entspricht.

fliesen

Bemusterung

Heute war ein anstrengender, langer, wichtiger, aber vor allem guter Tag! Nachdem nun längere Zeit nur Papierkram erledigen mussten, stand heute der Bemusterungstermin auf dem Plan. Das ist bei Viebrockhaus der Termin, in dem man als Bauherren die Einrichtung festlegt, vor allem die Inneneinrichtung. Dazu ging es (wieder einmal) zum Musterhauspark nach Kaarst, wo wir…

Der Bohrwagen auf unserem Grundstück

Probebohrung und Grundstücksbesichtigung

Heute war der Termin der Probebohrung, den wir am 27. Februar mit Herrn Schütz vereinbart haben (siehe Artikel dazu). Wir waren leider nicht ganz rechtzeitig am Grundstück, so dass wir nur noch das Ende der Bohrung mitbekommen haben. Immerhin haben wir noch zwei Fotos vom Bohrwagen ergattern können. Wir haben uns noch eine ganze Weile…

Der Bohrwagen auf unserem Grundstück

Terminabsprache mit dem Geologen

Heute rief Herr Schütz an und stellte sich vor. Das ist der Geologe, der für Viebrockhaus die Bodenproben entnimmt. An die Termine und Telefonate am Wochenende (heute ist Samstag) haben wir uns bei Viebrockhaus schon gewöhnt. Sehr arbeitnehmerfreundlich, wie wir finden. Wir haben einen Termin für Mittwoch, 03.03.2010, um 14.30 Uhr vereinbart (siehe Artikel von…